Eine Trauung auf der Finca Inka in Porreres

Wir leben heutzutage in einer Welt, die auf Hochtouren und mit Highspeed läuft. Vielen Menschen überkommt immer mehr das leere Gefühl der Kurzlebigkeit und auch zwischenmenschliche Beziehungen entwickeln sich zunehmend zu Wegwerfartikeln.

Deshalb bin ich sehr dankbar, als freie Traurednerin immer wieder miterleben zu dürfen, daß es trotz aller Höhen und Tiefen des Lebens immer noch Menschen gibt, die den wahren Wert der Dinge und vor allem den einer gemeinsamen Liebe zu erkennen und zu schätzen wissen.

Eine Liebesbeziehung wie die von Sarah und Sebastian, die bereits im zarten Teenager-Alter begann und nun mit einem zuckersüßen Nachwuchs zu einer ganz besonderen Reife gelangte, erfüllt mich immer wieder mit neuem Glauben an die Existenz wahrer Liebe. Auch das ist ein Grund, warum ich meine Arbeit als Hochzeitsrednerin so sehr liebe: immer wieder bestätigt zu sehen, dass es sie wirklich gibt!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.